top of page

SEXUAL
THERAPIE

Sexualität ist ein wichtiger Faktor eines gesunden und erfüllten Lebens. Auch in der Partnerschaft trägt die zufriedene Sexualität zu einer erfüllten Beziehung bei. Häufig ist jedoch genau dieser Bereich problembehaftet. Ist die Sexualität eingeschränkt oder unbefriedigend, können die Betroffenen hierunter erheblich leiden.

Auch in der heutigen Zeit und Gesellschaft stellt Sexualität ein noch immer häufig tabuisiertes Thema dar, welches nicht selten schambehaftet ist. Unsere tiefsten Fantasien und Bedürfnisse bleiben nicht selten unausgesprochen und unterdrückt.

Sex ist die Reibfläche, an der wir versuchen, das Feuer der Liebe zu entzünden.

Gerhard Uhlenbruck

Gründe für eine Sexualtherapie

  • Unlust, Erregungsschwierigkeiten oder Erektionsstörung

  • Unzufriedenheit mit dem Sex in Ehen oder langjährigen Beziehungen

  • Missempfinden oder Schmerzen während des Sex

  • vorzeitiger /verzögerter /ausbleibender Samenerguss

  • Gewalterfahrungen sexueller Natur

  • Schamempfinden bzgl. der eigenen Sexualität /Sexualität im allgemeinen Sinne

  • Leistungsdruck und Versagensängste

Ablauf der Sexualtherapie

Während der Sitzungen identifizieren wir gemeinsam die problembehafteten Bereiche und ergründen die dahinter liegenden, meist unbewussten, Ursachen. Das Ziel ist das Erkennen der eigenen Bedürfnisse, das Spüren der eigenen Grenzen und hierfür eine klare Kommunikation zu finden.

 

Diese tiefergehende Beschäftigung und die Bewusstmachung haben zur Folge, dass die sexuelle Lebendigkeit und Lebensfreude langsam wieder hervortreten kann.

Einzelsitzung mit einem Therapeuten

Einzelsitzungen können nur als einzelne Person, und nicht als Paar gebucht werden. Sie sind in der Regel 90 min. lang.

130 €
Paarsitzung mit einem Therapeuten
160 €

Sitzungen sind in der Regel 90 min. lang und können auf Wunsch auf 120 min. verlängert werden

Paarsitzung mit zwei Therapeuten

Sitzungen sind in der Regel 90 min. lang und können auf Wunsch auf 120 min. verlängert werden

250 €

Vereinbaren Sie jetzt ein Erstgespräch.

FAQ's

Wird eine Sexualtherapie von der Krankenkasse übernommen?

Die Sexualtherapie wird in der Regel nicht von den Krankenkassen übernommen und wird von den Klienten selbst gezahlt.

Muss ich direkt aussprechen, worum es geht? 

Sexualität ist oft schambehaftet. Vielen fällt es nicht leicht, das Thema und die damit verbundenen Ängste und Probleme anzusprechen. Ich achte darauf, dass sich ein Vertrauensverhältnis aufbauen kann, in dem Sie zu Ihrer Zeit entscheiden, was Sie preisgeben möchten. Jede Therapie ist geschützter Raum, in dem Sie sich frei und sicher fühlen können. Als Therapeutin unterliege ich selbstverständlich der Schweigepflicht.

bottom of page